Verkehr:Downhill: So geht es mit dem Mountainbike sicher bergab

Verkehr
Nicht zu schroff am Hebel ziehen: Beim Mountainbiken ist Bremsgefühl gefragt. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer mit dem Mountainbike rasante Abfahrten meistern will, sollte vor allem auf das dosierte Ziehen der Vorderrad- Bremse achten. Dann ließen sich selbst steile Schotterhalden sicher und kontrolliert hinunterfahren, berichtet die Fachzeitschrift "Outdoor" (Ausgabe 08/22).

Zusätzlich kann man die Hinterradbremse ziehen - blockieren sollte der Hinterreifen dabei aber nicht.

Beim Kurvenfahren gilt: Nicht in der Kurve bremsen, sondern vorher. Das Mountainbike sollte stärker in die Kurve geneigt werden als der Oberkörper. So drückt der kurveninnere Arm das Rad sanft nach unten, während der Ellenbogen des äußeren Arms gebeugt ist. Seinen Körperschwerpunkt verlagert man nach hinten.

Zudem sollte der kurvenäußere Fuß die Pedale senkrecht nach unten drücken, während die innere Tretkurbel senkrecht nach oben steht.

© dpa-infocom, dpa:220803-99-261770/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB