Süddeutsche Zeitung

Verkehr:Dobrindt: 141 000 Autofahrer sind dank Reform Punkte los

Flensburg (dpa) - Rund 8,8 Millionen Autofahrer haben Punkte in Flensburg, etwa 141 000 von ihnen können am Donnerstag aufatmen. Sie werden "am 1. Mai ihre Punkte komplett verlieren, weil ihre Verkehrsverstöße nach dem neuen System nicht mehr mit Punkten geahndet werden". Das sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt der "Bild am Sonntag" zur bevorstehenden Reform der Flensburger Verkehrssünderkartei. Bei anderen verringert sich demnach die Punktezahl. Insgesamt würden nach der neuen Regelung 386 000 Vergehen aus der Verkehrssünder-Datei gelöscht, schreibt das Blatt.

Flensburg (dpa) - Rund 8,8 Millionen Autofahrer haben Punkte in Flensburg, etwa 141 000 von ihnen können am Donnerstag aufatmen. Sie werden "am 1. Mai ihre Punkte komplett verlieren, weil ihre Verkehrsverstöße nach dem neuen System nicht mehr mit Punkten geahndet werden". Das sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt der "Bild am Sonntag" zur bevorstehenden Reform der Flensburger Verkehrssünderkartei. Bei anderen verringert sich demnach die Punktezahl. Insgesamt würden nach der neuen Regelung 386 000 Vergehen aus der Verkehrssünder-Datei gelöscht, schreibt das Blatt.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-140427-99-02812
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal