bedeckt München 11°

Verkehr - Berlin:Berlkönig-Busse sollen bis Jahresende emissionsfrei fahren

Berlin
Ein Van vom Fahrservice der BVG "Berlkönig" fährt über eine Straße in Kreuzberg. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Die Berlkönig-Kleinbusse der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sollen spätestens am Jahresende komplett emissionsfrei fahren. Von den aktuell 185 Fahrzeugen ist bereits jetzt mehr als die Hälfte mit Strom unterwegs. "Bis Ende 2020 wird die Berlkönig-Flotte zu 100 Prozent aus Elektro-Fahrzeugen bestehen", teilte das Unternehmen mit. Rund 1,2 Millionen Fahrgäste hatten die Berlkönig-Sammeltaxis im vergangenen Jahr, fast 1,4 Millionen seit dem Start im September 2018. Die Fahrt lässt sich per App buchen, ein Computer berechnet die Route so, dass mit wenigen Umwegen möglichst viele Fahrgäste zusteigen können.

Größter Kritikpunkt der Kunden ist nach BVG-Angaben der beschränkte Radius, in dem die Berlkönig-Sammeltaxis im Einsatz sind - bislang die östliche Innenstadt. "Wir würden das Angebot gerne zeitnah auf weitere Stadtteile ausweiten", so BVG-Sprecher Jannes Schwentu. Die Gespräche darüber mit dem Senat laufen derzeit noch. Der Berlkönig sei eine gute Ergänzung zu Bus und Bahn und eine Alternative zum privaten Pkw. "Unser Ziel ist es daher, dass der Berlkönig ein reguläres BVG-Angebot wird, und zwar im gesamten Berliner Stadtgebiet."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema