Verkehr:ADAC: Fast alle Sommerreifen "gut" oder "befriedigend"

Verkehr
Wie viel fährt man? Diese Frage spielt beim Reifenkauf durchaus eine Rolle - denn Laufleistung ist ein wichtiger Faktor. Foto: Robert Michael/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa/tmn) - Der ADAC hat sich durch das aktuelle Sommerreifen-Angebot für SUV und Autos der unteren Mittelklasse getestet. Das solide Ergebnis: Drei Produkte bekamen die Note "gut", zwölf "befriedigend" und einer "ausreichend". Getestet wurden insgesamt 16 Reifen in der Dimension 215/55 R17.

Die Fahrsicherheit stand bei der Bewertung mit 70 Prozent Gewichtung im Vordergrund, mit 30 Prozent schlug die Umweltbilanz zu Buche. Test-Spitzenreiter sind der "PremiumContact 7" von Continental (Note: 2,0), der "Primacy 4+" von Michelin (2,1) und der "Ecsta HS52" von Kumho (2,3).

Die drei Bestplatzierten liegen auch in puncto Laufleistung an der Spitze: mit jeweils mehr als 60.000 Kilometern, der drittplatzierte Kumho kam sogar auf knapp 70.000 Kilometer. Die geringe Laufleistung von nur rund 27.000 Kilometern war es auch, die dem Test-Schlusslicht trotz guter Fahrsicherheit nur ein "ausreichend" bescherte.

Das eigene Fahrverhalten im Blick haben

ADAC-Tipp: Beim Kauf das eigene Fahrverhalten berücksichtigen. Wer nicht allzu viel fährt, kommt mit weniger Laufleistung hin. Vielfahrer sind mit einem womöglich hochpreisigen, dafür aber langlebigen Reifen am Ende günstiger unterwegs und schonen die Umwelt.

Der Test zeigt allerdings auch: Teuer muss nicht immer am besten sein. Zwischen knapp 100 und gut 180 Euro liegen laut ADAC die jeweils mittleren Preise pro Reifen. Einer der "gut" benoteten Reifen liegt dabei eher im unteren Bereich.

© dpa-infocom, dpa:240220-99-51271/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: