bedeckt München

Leserdiskussion:Coronakrise: Sind Streiks im öffentlichen Dienst unsolidarisch?

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst - Leipzig

"Wir halten den Laden am Laufen. Jetzt seid ihr dran!" ist die Parole, unter der Verdi-Mitglieder während der vergangenen Wochen gestreikt und demonstriert haben.

(Foto: dpa)

Die Zahl der Neuinfektionen ist erstmals bei mehr als 11 000. Deutschland hat momentan Wichtigeres zu tun als zu streiken, kommentiert SZ-Autor Nikolaus Piper.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/nguy
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema