bedeckt München 26°

Verbraucherschutz:Wenn der Versicherer den Kunden rauswirft

Wohngebäudeversicherer dürfen jährlich kündigen - und tun das, um unliebsame Verträge loszuwerden.

Von Christian Bellmann, Köln

Für viele Hauseigentümer ist das ein Albtraum: Nach mehreren Schäden innerhalb weniger Jahre kündigt der Versicherer die Wohngebäudepolice. Das Problem: Im Gegensatz zu Lebensversicherungen können diese Verträge auch durch den Anbieter jährlich beendet werden. "Hat ein Kunde eine alte Police und meldet zum Beispiel zwei Schäden in fünf Jahren, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Versicherer den Vertrag kündigt und den Kunden wenn überhaupt nur noch zu geänderten Konditionen weiter versichern will", sagt der Düsseldorfer Versicherungsmakler Johannes Brück.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Barista Luca Gazzo
"Kaffee wird immer getrunken"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Nigel Slater
SZ-Magazin
»Der Geruch ist wie ein Trailer zu einem Film«
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite