bedeckt München 16°

USA:Kredit für Kodak auf Eis

Ein geplanter 765 Millionen US-Dollar schwerer Kredit für Kodak, der die Aktie des Foto-Pioniers kurzzeitig hochschießen ließ, ist von der US-Regierung auf Eis gelegt worden. Die Investitionsagentur DFC teilte mit, erst müssten alle Vorwürfe von Fehlverhalten rund um den Deal ausgeräumt werden. US-Präsident Donald Trump hatte den Kredit als Durchbruch in den Bemühungen präsentiert, wegen der Corona-Pandemie Pharmaproduktion in die USA zurückzubringen. Die Kodak-Aktie kostete seit Jahren nur wenige Dollar - doch nach der Ankündigung Ende Juli, dass die Firma das Geld bekommen solle, um Arzneimittel-Bestandteile herzustellen, stieg der Kurs bis auf knapp 60 Dollar. Als kurz nach Unterzeichnung der Absichtserklärung klar wurde, wie viele Konditionen Kodak für den Kredit erfüllen muss, fiel die Aktie auf zuletzt 15 Dollar. Zudem gab es Spekulationen über mögliche Insider-Geschäfte.

© SZ vom 10.08.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite