bedeckt München 16°
vgwortpixel

USA:Bargeldpflicht per Gesetz

Als erste Großstadt in den USA will Philadelphia Geschäfte und Restaurants dazu verpflichten, weiter Bargeld anzunehmen. Bürgermeister Jim Kenney hat ein Gesetz unterzeichnet, das Menschen ohne Bankkonto schützen soll. Wenn Geschäfte und Restaurants künftig nur bargeldlose Zahlungen akzeptieren, wird dies als "unrechtmäßige Diskriminierung" gewertet. Die Neuregelung tritt im Juli in kraft. In den USA akzeptieren immer mehr Einzelhändler nur noch Zahlungen mit Kreditkarten, EC-Karten oder Smartphones. Viele Geschäftsleute und Kunden finden das praktischer, als das Bezahlen mit Bargeld. 2017 hatten nach Angaben des US-Einlagensicherungsfonds FDIC acht Millionen Haushalte in den USA kein Bankkonto.

  • Themen in diesem Artikel: