Standort Deutschland:US-Unternehmen weiten Geschäft in Deutschland aus

Standort Deutschland: Mit rund 65 000 Mitarbeitern ist McDonald's der größte amerikanische Arbeitgeber in Deutschland. Hier eine Filiale an der Gedenkstätte Checkpoint Charlie.

Mit rund 65 000 Mitarbeitern ist McDonald's der größte amerikanische Arbeitgeber in Deutschland. Hier eine Filiale an der Gedenkstätte Checkpoint Charlie.

(Foto: imago images/Dirk Sattler)

Kranker Mann Europas? Nach einer Umfrage unter großen US-Konzernen kann davon keine Rede sein. Die Firmen haben aber sehr wohl Wünsche an die Bundesregierung.

Von Claus Hulverscheidt, Berlin

Wenn in den Schwatzrunden des öffentlich-rechtlichen Fernsehens dieser Tage vom Wirtschaftsstandort Deutschland die Rede ist, wird gerne mit gequältem Blick das Bild vom kranken Mann Europas gezeichnet: kein Wachstum, hohe Energiepreise, Haushaltschaos der Ampel, dazu die vermeintlich so viel smartere US-Regierung, die in Europa tätige Firmen mit milliardenschweren Subventionsprogrammen dazu verleiten will, ihre Zelte abzubrechen und ins gelobte Land zu ziehen. Manchmal klingt es so, als sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Patient kollabiert.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusInsolvenz
:Die Signa Holding ist zahlungsunfähig

Nun ist es offiziell: Das Unternehmen des österreichischen Immobilienhändlers René Benko hat einen Insolvenzantrag in Wien gestellt. Das besiegelt den tiefen Fall des Aufsteigers aus Tirol.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: