bedeckt München

Unglück von Karatschi 2012:Simulation eines Infernos

Aftermath of a fire that killed 289 people at a garment factory i

Bei Ali Enterprise hat nicht einmal der Feueralarm funktioniert.

(Foto: Rehan Khan/dpa)

Eine Studie zeigt, wie man Brandopfer in einer Textilfabrik hätte verhindern können.

Von Caspar Dohmen, Berlin

Anfangs bemerkten die meisten Arbeiter den Brand gar nicht, weil der Feueralarm nicht funktionierte. Als sich dann Rauch im ganzen Gebäude ausgebreitet hatte, standen viele vor verschlossenen Türen und vergitterten Fenstern. Hunderte Arbeiter drängten zu der Haupttreppe, die durch die Hitze ebenfalls erheblich beschädigt war. So stellt die Gruppe Forensic Architecture in ihrer Computersimulation den Ablauf des Unglücks dar, bei dem 259 Menschen in der Fabrik Ali Enterprise in Karatschi am 11. September 2012 starben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Andri Magnason
Klimawandel
"Wir werden die Generation sein, die es verbockt hat"
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Post-Corona
Das Leben danach
Dr med Yael ADLER Deutschland Autorin Dermatologin Arztin am 21 10 2016 Frankfurter Buchmesse
Dermatologin Yael Adler
"Je weniger wir mit unserer Haut machen, desto besser"
Reden wir über Liebe
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Zur SZ-Startseite