bedeckt München
vgwortpixel

Umweltverschmutzung:China grenzt Lkw-Verkehr ein

China will den Verkehr mit Diesel-Lkw einschränken und setzt vermehrt auf den Warentransport mit Güterzügen. Diesel-Lastwagen, die die staatlichen Emissionsvorgaben nicht erfüllten, würden nicht mehr neu zugelassen, heißt es in Richtlinien vom Umweltministerium. Gleichzeitig solle die Qualität des Diesel-Kraftstoffs verbessert werden, um die Abgase zu verringern. In den stark Smog belasteten Städten im Norden des Landes sollen bis Ende 2020 mehr als eine Million Lkw mit veralteter Diesel-Technologie aus dem Verkehr gezogen werden. Zudem würden schärfere Kontrollen eingeführt. Der Eisenbahngüterverkehr soll dem Dokument zufolge um etwa ein Drittel im Vergleich zum Jahr 2017 gesteigert werden.

Diesel-LKW haben nach Angaben des Umweltministeriums in Peking einen Anteil von etwa acht Prozent am gesamten Autoverkehr des Landes

© SZ vom 07.01.2019 / Reuters
Zur SZ-Startseite