Umbenennung Aus miniMal und HL wird REWE

Praktisch über Nacht haben bundesweit rund 3.000 Supermärkte der Rewe-Gruppe den einheitlichen Namen REWE bekommen: Ersetzt werden Namen wie miniMal, HL, Stüssgen oder Otto Mess.

Rewe-Vorstandsmitgleid Stephan Fanderl erklärte in Köln, in den kommenden fünf Jahren werde das Unternehmen zudem mit 600 neuen Supermärkten an den Start gehen.

Die neue Geschäfte seien aber nur ein Aspekt der von Rewe geplanten Supermarkt-Offensive, für die die Neubenennung der Startschuss gewesen sei. Neben dem neuen Logo verändere sich auch die Laden-Gestaltung Schritt für Schritt und die Sortimente würden neu strukturiert.

In 14 Ländern vertreten

Die Rewe-Gruppe macht jährlich einen Gesamtumsatz von fast 42 Milliarden Euro und beschäftigt rund 26.000 Menschen. Zu Rewe gehören fast 12.000 Märkte in Deutschland und 13 weiteren Ländern Europas.