Fahrdienstvermittler:Der Fahrdienstvermittler Uber verdient jetzt Geld

Fahrdienstvermittler: Das Fahrdienstunternehmen meldete seinen ersten Jahresgewinn seit dem Börsengang im Jahr 2019.

Das Fahrdienstunternehmen meldete seinen ersten Jahresgewinn seit dem Börsengang im Jahr 2019.

(Foto: Jakub Porzycki/Imago)

Der Fahrdienstvermittler hat 2023 zum ersten Mal über ein ganzes Geschäftsjahr hinweg schwarze Zahlen geschrieben. Angesichts der Bilanzen aus den Vorjahren ist das verblüffend.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Uber macht Gewinn. Ja, das ist wirklich eine Nachricht. Man muss die Bilanzen der vier Geschäftsjahre davor anschauen - also die seit dem Börsengang im Mai 2019 -, um zu sehen, warum das jetzt derart verblüffend ist. Der Fahrdienstvermittler hatte in diesem Zeitraum Verluste in Höhe von insgesamt 19,1 Milliarden Dollar eingefahren, also knapp 4,8 Milliarden Dollar pro Jahr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: