Twitter-Chef:Musk ist wieder nett zu Apple

Twitter-Chef Elon Musk gibt sich nach seinen Verbalattacken gegen Apple vorerst konziliant. Er habe ein "gutes Gespräch" mit Apple-Chef Tim Cook geführt, twitterte Musk. Unter anderem hätten die beiden "das Missverständnis" über eine angeblich angedrohte Entfernung der Twitter-App aus dem App-Store von Apple geklärt. Cook habe deutlich gemacht, dass sein Konzern dies nie in Erwägung gezogen habe. Von Apple lag zunächst keine Stellungnahme vor. Musk hatte Apple am Montag bezichtigt, die "Meinungsfreiheit in Amerika zu hassen" - da der Konzern seine Werbung bei Twitter nach dem Verkauf an Musk weitgehend eingestellt habe. Er behauptete auch, Apple habe gedroht, Twitter aus dem App Store zu werfen. Außerdem hatte Musk die Gebühren von bis zu 30 Prozent des Umsatzes beklagt, die Macher von Apps an Apple abführen müssen.

Zur SZ-Startseite