TTIP-Papiere:Frankreich: Stopp der TTIP-Verhandlungen wahrscheinlich

Josh Earnest

Obama-Sprecher Josh Earnest zeigt sich von den TTIP-Enthüllungen unbeeindruckt.

(Foto: AP)
  • In den TTIP-Gesprächen verhandeln die USA deutlich härter als bekannt. So fordert Washington etwa deutliche Abstriche beim europäischen Verbraucherschutz.
  • Die US-Regierung gibt sich von den Enthüllungen unbeeindruckt. Man wolle TTIP bis Ende 2016 beschließen, sagt ein Obama-Sprecher.
  • Kanzlerin Merkel will trotz der Veröffentlichungen einen schnellen Abschluss der TTIP-Gespräche.

Von Deniz Aykanat, Benedikt Peters und Jakob Schulz

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB