US-Präsidentschaftswahl:Deutsche Firmen müssen sich dringend auf Trump vorbereiten

US-Präsidentschaftswahl: Donald Trump will erneut US-Präsident werden.

Donald Trump will erneut US-Präsident werden.

(Foto: Sam Wolfe/Reuters)

Der Ex-Präsident Donald Trump will erneut ins Weiße Haus. Das sollte den deutschen Wirtschaftsbossen nicht egal sein.

Kommentar von Ann-Kathrin Nezik

Donald Trump hält Elektroautos für lächerlich. Verbrenner liebt er dafür umso mehr, genau wie Öl und Gas. Die US-Wirtschaft will er mit neuen Zöllen vor feindlichen ausländischen Unternehmen schützen. Vieles, was Trump Anfang Februar dem Sender Fox Business über seine wirtschaftspolitischen Pläne erzählte, klang wie eine kaputte Schallplatte. Mehr Klimafeindlichkeit, mehr America First, alles schon einmal gehört.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKrise bei Gewerbeimmobilien
:Stille vor dem Beben

Die Preise für Bürogebäude fallen und fallen, immer öfter erinnert die Situation an die Lage vor Beginn der Weltfinanzkrise 2008. Der Internationale Währungsfonds warnt, die G-7-Staaten sind alarmiert - und auch Finanzminister Lindner kann nur bedingt beruhigen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: