Traumjobs - so sind sie wirklich:"Jede Begegnung ist potenziell eine mit Jesus"

Lesezeit: 5 min

Traumjobs - so sind sie wirklich: Martin Brons ist Pfarrer in Nürnberg, für ihn eine Arbeit mit vielen Facetten, die weit über das Predigen hinausreicht.

Martin Brons ist Pfarrer in Nürnberg, für ihn eine Arbeit mit vielen Facetten, die weit über das Predigen hinausreicht.

(Foto: Daniel Löb)

Früher galt der Pfarrer als einer der wichtigsten Menschen im Ort, als Instanz. Die Rolle hat sich verändert, die Arbeit auch - wie spannend oder stressig sie ist, hängt stark am Einzelnen.

Von Lea Hampel, Nürnberg

Traumjobs

Die SZ-Serie "Traumjobs - so sind sie wirklich" erklärt, wie Berufe wie Feuerwehrmann, Meeresbiologin oder Schauspieler wirklich sind. Was kann man verdienen? Wie sind die Arbeitsbedingungen? Wie erfüllend ist das? Alle Folgen finden Sie auf dieser Überblicksseite.

Als Martin Brons über Jesus läuft, spricht er gerade darüber, wie man eine GmbH gründet. Es ist ein heißer Mittwoch im Juli, Brons, 43, joggt auf einem Pfad zwischen Wiesen an der Pegnitz entlang. Auf den Boden hat jemand ein Herz gesprüht, daneben "Jesus" geschrieben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silvester Menü
Essen und Trinken
»Beim Kochen für Gäste geht es auch um Anerkennung«
Relax, music earphones or happy woman lying on living room sofa and listening to podcast, radio or meditation media. Indian person in house feeling zen in sun with smile, mind wellness or good energy; Therapie
Psychologie
"Es lohnt sich, seine Gefühle ernst zu nehmen"
Bundesarbeitsgericht
Arbeitszeiterfassung wird Pflicht
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
SZ-Magazin
Liebe und Partnerschaft
Und was, wenn nur einer ein Kind will?
Zur SZ-Startseite