bedeckt München 21°
vgwortpixel

Tina Tchen im Porträt:Die Frauenrechtlerin

Tina Tchen, Executive Director of the White House Council on Women and Girls, 2015

"Ich liebe es, den Leuten mit ihren Problemen zu helfen. Und ich streite mich wahrscheinlich gern," sagt Tina Tchen.

(Foto: (NASA/Aubrey Gemignani))

Die US-Anwältin Tina Tchen war Stabschefin von Michelle Obama. Nun setzt sie sich für Gleichberechtigung ein.

Tina Tchen strahlt. Das ist kein Zufall, sagt sie. Es sei der Glanz der Erholung, der Menschen überkommt, die die Anstrengungen der Arbeit im Weißen Haus hinter sich gelassen haben. "Ich bekomme wieder Schlaf und muss mein Blackberry nicht mehr 24 Stunden im Auge behalten", sagt sie. Der Glanz hält ganz schön lange in Tchens Fall, sie war zuletzt Michelle Obamas Stabschefin. Und es ist nicht so, dass sie seitdem nichts zu tun hatte. Tchen ist kein Typ für Müßiggang.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Theater in München
"Man braucht eine Komplizenschaft im Publikum"
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Reden wir über Geld mit Fred Gehring
"Ich kann mich nicht in einen Pullover verlieben"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"