Telefónica Feudaler Ruhestand

Der spanische Telekomkonzern versorgt seinen langjährigen Chef Alierta mit einem fetten Rentenpaket: 54 Millionen Euro für 14 Jahre. Die Debatte um Vorstandsgehälter erhält einen neuen Schub.

Von Thomas Urban, Madrid

54,2 Millionen Euro hat der spanische Telekomkonzern Telefónica für das Rentenpaket seines langjährigen Vorstandsvorsitzenden César Alierta zurückgestellt. Die nun bekannt gewordene Summe hat einen Proteststurm in den Internetforen ausgelöst und der Debatte über die Managerkaste, die ihre Firmen auf Kosten der Belegschaft ausplündert, einen neuen Schub gegeben. Leitartikler und Talkshows im Fernsehen setzen sich wieder einmal mit dem spanischen "Eliteproblem" auseinander, schließlich waren es ebenso inkompetente wie gierige Politiker und Bankiers, die das Land in die große Wirtschaftskrise geführt und ...