bedeckt München
vgwortpixel

Telefónica:Er mag nicht mehr

Thorsten Dirks

Thorsten Dirks, 53, will Ende März Telefónica Deutschland verlassen.

(Foto: PR)

Telefónica Deutschland hat so einige Probleme. Nun kommt noch eines dazu: Der Chef, Thorsten Dirks, mag nicht mehr. Es gibt andere Dinge, die ihn mehr reizen.

Irgendwann wird selbst der spannendste Job langweilig. Als es bei René Obermann, seinerzeit Chef der Deutschen Telekom, vor vier Jahren so weit war, begründete er seinen Abtritt damit, dass er zurück in den Maschinenraum wolle. Bei Thorsten Dirks, der seit Oktober 2014 an der Spitze des Rivalen Telefónica Deutschland steht, haben sich nun ähnliche Ermüdungserscheinungen eingestellt. Dirks, 53, macht den Obermann - nur dass er dafür eine formellere Floskel wählt: Statt dem Maschinenraum wolle er sich neuen beruflichen Herausforderungen widmen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Karriere
Mit wenig Aufwand zum neuen Job
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Gesundheit
Das Millionen-Dollar-Baby
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Türkei
In Haft geschrieben