bedeckt München

Fernsehsender:Vom Büro aufs Feld

"Ich hoffe, der Sender wird nun nicht zu einer Flipperkugel": Kai Blasberg verlässt Tele 5, hier an neuer Wirkungsstätte, umgeben von Rindviechern.

(Foto: privat)

15 Jahre lang war Kai Blasberg Chef bei Tele5 und hat den Sender erfolgreich gemacht. Dann übernahmen Investoren den Privatsender. Jetzt steigt er aus und kümmert sich um in Schleswig-Holstein um Kühe. Über einen, der sein altes Leben hinter sich gelassen hat.

Von Caspar Busse

Sein großes Ziel hat Kai Blasberg, 55, dann doch nicht erreicht. Im Herbst 2005 - drei Wochen bevor Angela Merkel zum ersten Mal zur Bundeskanzlerin gewählt wurde - fing er beim Nischensender Tele 5 an, wenig später wurde er dort Chef. Sein Ehrgeiz sei es eigentlich immer gewesen, länger als Merkel im Amt zu bleiben, erzählt er mit einem Anflug von Selbstironie. Doch daraus wurde nichts: Im vergangenen Monat hat er nun seinen Chefposten bei Tele 5 geräumt und steigt aus dem Fernsehgeschäft aus. Aber Angela Merkel regiert immer noch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
ALS-Erkrankung
Karawane der Freundschaft
Wirecard
Catch me if you can
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
FIVB Beach volleyball Beachvolleyball World Championships Hamburg 2019 01 07 2019 Julia Sude GER; Karla Borger
Beachvolleyballerin Karla Borger
"Mir geht es doch gar nicht um diese Klamotte"
Zur SZ-Startseite