Technologie:Apple unter Druck

Apple's New iPhone 13 Available In Stores

Da war der Ansturm noch groß: Kunden warten am Morgen des 24. September vor dem Flagship-Store von Apple, um ein Iphone 13 zu ergattern.

(Foto: SPENCER PLATT/AFP)

Der US-Konzern warnt seine Zulieferer: Die Nachfrage nach dem neuesten Iphone 13 ist offenbar schwächer als gedacht.

Apple, das nach Marktkapitalisierung wertvollste Unternehmen der Welt, hat offenbar Probleme mit dem Absatz seines Kernprodukts Iphone. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge hat die US-Firma Lieferanten mitgeteilt, dass die Kundennachfrage nach dem neuesten Iphone 13 unerwartet nachgelassen habe. Der Apple-Kurs gab in der Folge am Donnerstag um mehr als vier Prozentpunkte nach.

Der US-Konzern leidet wie die gesamte High-Tech-Industrie unter dem Mangel an Halbleitern und hatte deshalb bereits seine Auslieferungen für dieses Jahr zurückgeschraubt. Die neuerlichen Kürzungen - zu denen Apple laut Bloomberg nicht Stellung nehmen wollte - haben aber offenbar nicht nur mit den Lieferengpässen zu tun. "Dieses Problem liegt nicht nur an Kunden, die genervt sind wegen der Lieferverzögerungen", sagte der US-Analyst Pierre Ferragu. "Das könnte dazu beigetragen haben, aber das Problem ist tiefer liegend." Womöglich müsse Apple im kommenden Jahr deshalb sogar seine Gewinnerwartungen zurücknehmen.

Marktbeobachter stellen sich schon seit Längerem die Frage, ob Apple auf Dauer die Erwartungshaltung seiner Kunden erfüllen kann. Die erwarten bei jeder neuen Gerätegeneration eine ganz neue technische Finesse - dabei scheinen Smartphones mittlerweile weitgehend ausentwickelt. Apple stellte das Iphone 13 erst am 24. September vor. SZ

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB