Tech-Konzerne:Warum sich Internetkonzerne nicht vor der EU fürchten

Tech-Konzerne: Das Firmenlogo des Internethändlers Amazon. Viele Internetkonzerne halten sich nicht an die Regeln der EU, monieren Verbraucherschützer.

Das Firmenlogo des Internethändlers Amazon. Viele Internetkonzerne halten sich nicht an die Regeln der EU, monieren Verbraucherschützer.

(Foto: Pascal Rossignol/Reuters)

Seit hundert Tagen gelten in der EU strenge Regeln, was Internetkonzerne dürfen. Geändert hat sich dennoch nichts. Das liegt an ignoranten Konzernen, aber auch an der gemächlichen EU-Bürokratie.

Kommentar von Max Muth

Große Internetkonzerne manipulieren ihre Nutzer. Sie tun alles, was sie können, um uns dazu zu bringen, auf diejenigen Schaltflächen zu klicken, die für sie am besten sind. Sie wollen ein Abo abschließen? "Ja, ich will" ist mit großen Buchstaben in einem schönen Blau hinterlegt zentral auf der Webseite platziert. "Nein, Danke", kann man in der linken Ecke mit der Lupe suchen. Sie wollen ihr Abo beenden? Na dann viel Spaß beim Suchen der dafür zuständigen Benutzeroberfläche.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusJahresende
:Steuern sparen bis Silvester

Jobkosten, Handwerker, Gesundheit: Wer vor dem 31. Dezember Ausgaben klug plant, kann bei der Steuererklärung für 2023 einige Hundert Euro herausholen. Was jetzt noch geht - fünf gute Tipps.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: