bedeckt München 23°
vgwortpixel

Tarifrunde:IG Metall setzt Frist

In der angelaufenen Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie hat die Gewerkschaftsseite eine Frist zur Einigung über Regeln zur Beschäftigungssicherung bis Ostern gesetzt. Die IG Metall erhebe keine bezifferte Forderung zur Lohnerhöhung unter der Voraussetzung, dass bis Anfang April eine Einigung erzielt werde, teilte der Vorstand mit. Dazu gehört ein Moratorium, nach dem die Unternehmen auf "einseitigen" Personalabbau und Standortverlagerungen, das heißt ohne Verhandlung mit Betriebsräten, verzichten sollen. "Sollte bis Ostern kein Ergebnis gefunden werden, müsste der Versuch des Moratoriums als gescheitert betrachtet werden", so die Gewerkschaft. Die IG Metall und der Arbeitgeberverband wollen sich in dieser Runde auf Schritte zur Sicherung von Arbeitsplätzen konzentrieren.

© SZ vom 27.02.2020 / Reuters
Zur SZ-Startseite