Finanzbranche Wie Banken mit teuren Krediten Geld verdienen

Die Targobank mit Sitz in Düsseldorf hat ein lukratives Geschäftsmodell.

(Foto: Maja Hitij/dpa)
  • Ratenkredite und Restschuldversicherungen sind für Banken besonders lukrativ. Bei der Targobank werden diese besonders offensiv an den Kunden gebracht, berichten ehemalige Mitarbeiter.
  • Damit verdient das kleine Kreditinstitut überdurchschnittlich gut.
  • Die Targobank zeigt beispielhaft, in welche Fallen Kunden beim Bankbesuch immer noch tappen können, trotz strenger Regulierung und Verbraucherschutz.
Von Heinz-Roger Dohms, Meike Schreiber und Jan Willmroth, Frankfurt

Im März beginnt an den Standorten der Targobank immer eine hektische Zeit. Mehrere Wochen lang treten Mitarbeiterteams im "Targo-Versicherungswettbewerb" gegeneinander an, und die meisten Filialen nehmen teil. Die 15 besten Teams, die am meisten Versicherungsverträge verkauft haben, gewinnen eine Wochenendreise. Manche von ihnen, erzählt ein langjähriger ehemaliger Mitarbeiter der Bank, verkaufen während des Wettbewerbs mehr als zehnmal so viele Verträge wie an normalen Tagen.

Zur Belohnung fliegen die Sieger dann auf Kosten der Targo-Versicherung nach Mallorca oder nach Split oder für ein Wochenende nach Lappland. Der Wettbewerb sei vom Betriebsrat der Bank abgesegnet, die Teilnahme freiwillig, aber fast jeder mache mit. Und jeder wolle den Hauptpreis haben. "Das ist das Allerextremste", sagt er. "Manche verlieren völlig den Fokus vor lauter Verkaufswut." Er ist einer von zwei Ex-Mitarbeitern der Bank, die der SZ einen Einblick in die Gepflogenheiten der Targobank gegeben haben. Aus Sorge vor Nachteilen bei ihren neuen Arbeitgebern möchten sie anonym bleiben.

Banken und Finanzindustrie In Deutschland gibt es immer weniger Geldautomaten
Banken

In Deutschland gibt es immer weniger Geldautomaten

Den Rückgang spüren vor allem Menschen auf dem Land: Je weniger ein Automat genutzt wird, desto teurer wird er für die Bank.   Von Meike Schreiber

Der Bank gehe es nur deshalb so gut, weil viele Menschen nicht mit Geld umgehen könnten

Der Wettbewerb verrät viel über die Kultur der vergleichsweise kleinen Bank, die zu großen Teilen vom Geschäft mit Ratenkrediten lebt. Im Mittelpunkt steht der Vertrieb. Tag für Tag treiben Filialleiter und Bereichsleiter ihre Untergebenen dazu an, noch mehr zu verkaufen. "Wir Targobanker sind anders als andere Banker", schreibt jemand anonym auf einer jener Internet-Plattformen, auf denen Angestellte ihren Arbeitgeber bewerten: "Wir können verkaufen." Das sei leider alles, was dort zähle. Die Führungskräfte bezeichneten das als das "Targobank-Gen". Einer der Ex-Mitarbeiter sagt: "Wenn es nicht so viele Menschen gäbe, die nicht mit Geld umgehen können, dann ginge es der Targobank nicht so gut." Man presse sie aus wie Zitronen - immer weiter, bis nichts mehr herausfließt.

Eigentümerin des Instituts ist der französische Crédit Mutuel, eine Art Riesen-Volksbank. Sie kaufte 2008 der Citibank ihre deutsche Privatkundentochter ab und firmierte sie in Targobank um. Inzwischen herrscht bei der Bank mit Sitz in Düsseldorf ein Vertriebsdruck, wie bei kaum einer anderen Bank in Deutschland. Das legen die Berichte der Ex-Mitarbeiter und von Verbraucherschützern nahe, so lässt es sich auch aus den überdurchschnittlich guten Geschäftszahlen herleiten. Es ist, als hätte es die Finanz- und Vertrauenskrise und die damit einhergehende strenge Regulierung nie gegeben. Oder anders ausgedrückt: Die Targobank zeigt beispielhaft, in welche Fallen Kunden beim Bankbesuch immer noch tappen können, strenge Regulierung und Verbraucherschutz hin oder her.

Während die Branche klagt angesichts Regulierung, Nullzinsen und hartem Wettbewerb, erwirtschaftet das Geldhaus seit Jahren beständig eine Eigenkapitalrendite von um die 40 Prozent vor Steuern. Die Commerzbank kommt allenfalls auf eine niedrige einstellige Rendite; selbst die ING, die noch nicht einmal Filialen unterhält, erreichte zuletzt auf vergleichbarer Basis 17 Prozent. Die Zinsmarge - also das, was die Bank an der Kreditvergabe verdient im Verhältnis zu ihrer Bilanzsumme - lag im Jahr 2017 bei im Branchenvergleich unglaublichen sechs Prozent. Die Konkurrenz schaffte im Durchschnitt laut Bundesbank etwas mehr als ein Prozent. Wie macht die Targobank das?

"Kreditgeschäft: läuft!", heißt es im Jahresbericht 2018, den die Bank Ende April veröffentlicht hat. Der ausführliche Jahresabschluss ist noch nicht veröffentlicht. Dank einer "attraktiven Produktpalette" sei der Bereich Privatkunden auf Wachstumskurs. Vor allem bei den Ratenkrediten ging es weiter aufwärts: Da schaffte die Bank ein Plus von 8,6 Prozent auf 12,35 Milliarden Euro, ein neuer Rekord, schon wieder. Die Ratenkredite haben am Kreditvolumen einen Anteil von 84 Prozent.