Großbritannien:Die Zeitbombe tickt und tickt und tickt

Großbritannien: Für viele Hauseigentümer geht es gerade um nicht weniger als die Frage, ob sie ihre Wohnung oder ihr Haus verkaufen müssen.

Für viele Hauseigentümer geht es gerade um nicht weniger als die Frage, ob sie ihre Wohnung oder ihr Haus verkaufen müssen.

(Foto: IMAGO/xonetorememberx/IMAGO/Pond5)

Die Inflation will in Großbritannien einfach nicht sinken. Die Zentralbank erhöht deshalb den Leitzins auf 5,0 Prozent. Unter Immobilienbesitzern macht sich die Angst vorm sozialen Abstieg breit - und Premier Sunak gerät immer stärker unter Druck.

Von Alexander Mühlauer, London

In Westminster reden mal wieder alle über Boris Johnson, aber fernab des aufgeregten Politikbetriebs gibt es ein Problem, das für Premierminister Rishi Sunak weitaus gefährlicher werden dürfte als die Lügen seines Vorvorgängers. Von einer Zeitbombe ist die Rede, die ausgerechnet vor der Unterhauswahl im kommenden Jahr zu explodieren droht: die sogenannte mortgage time bomb, die Hypotheken-Zeitbombe.

Zur SZ-Startseite

Mobilität
:So beliebt ist das Deutschlandticket

50 Tage gibt es das Angebot, jetzt ziehen die Verkehrsunternehmen eine erste Bilanz. Und in den Sommerferien fürchten manche überfüllte Züge und fehlende Waggons.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: