Streit um Klimaabgabe Metall gegen Kohle

Die Auseinandersetzung um die Zukunft der Braunkohle entzweit die Gewerkschaften. Die IG Metall streitet mit der IG BCE. Letztere vertritt auch die Interessen von Chemie-Arbeitnehmern und ist gegen die Ökostrom-Förderung.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Im Kampf gegen eine neue Klimaabgabe für alte Braunkohlekraftwerke hat IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis ganze Arbeit geleistet. Für nächsten Samstag ist eine Großdemonstration in Berlin geplant, Tausende Kumpel aus den deutschen Braunkohle-Revieren werden herangekarrt. Ihr Ziel: Bundeswirtschaftsministerium und Kanzleramt. Selbst eine Investmentfirma spannte die Bergbaugewerkschaft ein: Sie sollte die Zahlen des Ministeriums noch einmal nachrechnen, das Ergebnis war ganz nach Plan. Mit den Plänen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), künftig älteren Meilern einen zusätzlichen Klimaobulus abzuknöpfen, drohe ein gefährlicher "Dominoeffekt" in ...