Mittwochsporträt Die Frau fürs Unsichtbare

"Wir sind eine Fachbehörde, aber wir müssen auch immer nach einer Sprache suchen, die Menschen erreicht", sagt Inge Paulini, Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz.

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

Ob Atomkraft, Elektrosmog oder Mobilfunk: Inge Paulini ist Chefin des Bundesamtes für Strahlenschutz. Sie ist zuständig für den Schutz vor Gefahren, die keiner riechen, sehen oder schmecken kann - die aber schlimme Folgen haben können.

Von Michael Bauchmüller

Der Handy-Empfang ist gut, die Gegend ist wild. Ein altes Hörsaalgebäude, von dem die Farbe blättert, davor eine Betonstraße, und in deren Mitte eine alte Laterne. Ringsherum stehen Warnhütchen, für den Fall, dass die Laterne umfällt. Aber telefoniert wird hier mit LTE, dem derzeit aktuellsten Mobilfunkstandard. Und das hat eine Menge auch mit dem Gelände im Berliner Stadtteil Karlshorst zu tun. Nicht alles ist hier im Verfall begriffen.

Einst saß hier das Staatliche Amt für Atomsicherheit und Strahlenschutz der DDR, ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Reden wir über Geld "Frauen sollten nicht wie Männer sein müssen"

Reden wir über Geld

"Frauen sollten nicht wie Männer sein müssen"

Helena Morrissey ist eine der mächtigsten Frauen in der männerdominierten Finanzwelt. Die Britin erklärt, wie sie das mit neun Kindern schafft - und wie Topmanager heute denken müssen.   Von Björn Finke und Alexander Menden