Entlastungen und Belastungen:Was Steuerzahler 2023 erwartet

Lesezeit: 4 min

Entlastungen und Belastungen: Einnahmen aus dem Betrieb bestimmter Photovoltaikanlagen sind künftig von der Steuer befreit.

Einnahmen aus dem Betrieb bestimmter Photovoltaikanlagen sind künftig von der Steuer befreit.

(Foto: Eva Blanco/IMAGO/Westend61)

Das Jahressteuergesetz bringt viele Veränderungen bei Photovoltaik-Anlagen, Immobilien, Sparer-Pauschbetrag und Home-Office. Ein Überblick.

Von Henrike Roßbach, Berlin

Das Jahressteuergesetz ist ein Sammelsurium steuerlicher Regelungen, an die der Gesetzgeber kurz vor Jahresende noch schnell ein Häkchen setzen muss. Mit dem Gesetz verhält es sich ähnlich wie mit der letzten großen Tasche, die man beim Umzug packt. In die kommt auch alles rein, was noch so rumliegt. Am Freitag hat der Bundestag nun mit den Stimmen der Ampelkoalition das diesjährige Jahressteuergesetz beschlossen. Auch dieses Mal stecken Neuerungen drin, für die sich nur ein sehr kleiner Kreis Steuerrechtsenthusiasten begeistern dürfte, wie etwa die "Änderung des Steueroasen-Abwehrgesetzes" oder die "Änderung der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Medizin
Ist doch nur psychisch
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Zur SZ-Startseite