Arbeit:So können Eltern Steuern sparen

Lesezeit: 4 min

Parents with daughter using laptop on dining table at home model released Symbolfoto property released JRFF04595

Es gibt viel nachzuholen: Viele Familien mit Kindern waren eher mit dem Home-Schooling als mit der Steuer beschäftigt.

(Foto: Josep Rovirosa/Imago)

Kinderbonus, Betreuungskosten, Entlastungsbetrag: Was Familien beachten sollten, wenn sie Geld vom Fiskus zurückholen wollen - und was sich durch die Corona-Pandemie dabei ändert.

Von Andreas Jalsovec

Da werden viele aufatmen: Eigentlich hätten Steuerpflichtige bis zum 2. August dieses Jahres ihre Steuererklärung für 2020 abgeben müssen. Doch der Bundestag hat ihnen einen Aufschub verschafft. Das Parlament verlängerte die Frist bis zum 31. Oktober. Den Termin muss der Bundesrat zwar bei seiner nächsten Sitzung Ende Juni noch bestätigen, doch das gilt als wahrscheinlich. Wer sich bei der Steuer beraten lässt, soll sogar bis Ende Mai 2022 Zeit haben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Campino zu 40 Jahre "Die Toten Hosen"
"War in Ihrer Zeitung der Beitrag von Habermas zum Ukraine-Krieg?"
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Bondarjew im Videointerview: "Ich begann plötzlich zu verstehen, dass ich Dinge nicht tun wollte, dass sie völlig dem widersprachen, was ich fühlte."
Zurückgetretener UN-Diplomat Bondarjew
"Putin kann sich nehmen, was er will"
Karriere
Millennials wollen nicht mehr Chef werden
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB