Jahreswechsel:So spart man jetzt noch schnell Steuern

Lesezeit: 5 min

Jahreswechsel: undefined
(Foto: Illustration: Jessy Asmus)

Home-Office, Handwerker, Freibeträge: Wer zum Jahresende seine Ausgaben gut plant, kann bei der Steuer für 2022 Hunderte Euro rausholen. Was Arbeitnehmer bis zum Jahresende noch tun können.

Von Andreas Jalsovec

Die hohe Inflation spürt mittlerweile jeder im Geldbeutel. Bei zehn Prozent lag die Teuerung nach Angaben des Statistischen Bundesamts im November. Wegen der höheren Kosten für Benzin, Strom oder den Einkauf im Supermarkt können sich Arbeitnehmer von ihrem Lohn und Gehalt immer weniger kaufen, haben die Statistiker ausgerechnet: Berücksichtigt man die Teuerung, schrumpfte der Verdienst der Beschäftigten von August bis Oktober im Durchschnitt um fast sechs Prozent. Und auch 2023 soll die Inflation noch hoch bleiben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Das stumme Mädchen
Internet
Das stumme Mädchen
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Kriminalfall
"Wir spüren, dass sie noch lebt"
Zur SZ-Startseite