bedeckt München

Stephan Weil im Interview:"Ich bin kein Anarchist"

Landtagswahl Niedersachsen - Stephan Weil

Stephan Weil, 59, ist Ministerpräsident in Hannover und Aufsichtsrat bei Volkswagen.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Niedersachsens Ministerpräsident über die Festnahme des Audi-Chefs, Diesel und Fahrverbote.

Interview von Max Hägler und Angelika Slavik

Dem Ministerpräsidenten von Niedersachsen ist der Humor noch nicht vergangen, trotz Dieselskandal. In seinem Dienstzimmer in Hannover hat Stephan Weil (59) Teppichflecken ausgelegt, irgendwas gedecktes, aber nicht zu teures soll es werden. Die Niedersachsen seien ja "ärmlich, aber reinlich". Wobei das auch wegen VW eher ein Scherz ist: Niedersachsen hält lukrative 20 Prozent der Aktien und hat ein Veto-Recht. In diesen Tagen hat der SPD-Politiker als VW-Aufsichtsrat über das Schicksal der Konzerntochter Audi mitentschieden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
berry caro
SZ-Magazin
»Ich habe mir nicht ausgesucht, mich nach Indonesien zu verlieben«
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Young woman's hands holding on metallic ladder handles. Ready for swimming in ice hole at lake after sauna in cold day. Care about body health in winter time. Point of view shot. Close up.; Eisbaden
SZ-Magazin
»Abhärten ist ein Mythos«
China Works to Contain Spread of Coronavirus
Wildtiere und Covid-19
Das nächste Virus
Zur SZ-Startseite