Steglitz:Autofahrer verletzt Polizisten bei Flucht vor Kontrolle

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug „Polizei“. (Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Ein Autofahrer hat bei der Flucht vor einer Kontrolle in Steglitz einen Polizisten verletzt. Der Mann fuhr anschließend davon und blieb unerkannt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Demnach nahm der Fahrer am Mittwochmittag zunächst dem Polizisten die Vorfahrt, der mit dem Motorrad außer Dienst in der Schloßstraße unterwegs gewesen war. Daraufhin versetzte sich der Beamte in den Dienst und versuchte, das Auto anzuhalten. Als der Fahrer wegen des Verkehrs warten musste, sprach der Beamte ihn an und wies sich als Polizist aus.

Nach einem kurzen Gespräch stellte er sich vor das Auto, woraufhin der Unbekannte floh. Dabei fuhr er dem Polizisten über den Fuß und touchierte ihn mit einem Außenspiegel. Der Polizist verletzte sich dabei. Er musste seinen Dienst beenden und begab sich laut Polizei selbstständig in ärztliche Behandlung. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

© dpa-infocom, dpa:240530-99-214768/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: