bedeckt München 27°

Stefan Schulte:Ein etwas anderer Lobbyist

Der Fraport-Chef wird zum 1. Juni Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft. Er wird den neuen Job ehrenamtlich ausüben.

Als die Bundesregierung im Jahr 2010 darüber nachdachte, eine Luftverkehrssteuer einzuführen, war die Branche in heller Aufregung. Tausende Arbeitsplätze würden verloren gehen, die Passagiere in die Niederlande oder nach Österreich abwandern. Nur Stefan Schulte, Chef der Frankfurter Flughafengesellschaft Fraport, sah die Sache anders: Die von der Branche befürchteten Folgen würden "so nicht eintreten", sagt er damals im SZ-Interview. Die Kollegen waren fassungslos.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kleinkinder im Wasser
Bloß keine Panik!
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Brandenburg
Janz weit draußen
Teaser image
Wahlkampf in Sachsen
Alles wird Glut