Nach der Benko-Pleite:Es gibt noch Hoffnung für Sport-Scheck

Nach der Benko-Pleite: Die 32 Filialen des Sportfachhändlers werden in den kommenden drei Monaten wie gehabt offen sein.

Die 32 Filialen des Sportfachhändlers werden in den kommenden drei Monaten wie gehabt offen sein.

(Foto: imago/Schöning)

Mehrere Unternehmen haben offenbar Interesse an dem zahlungsunfähigen Sportfachhändler. Kein Wunder, immer mehr Menschen machen Sport. Und es wäre nicht der erste Eigentümerwechsel.

Von Uwe Ritzer, München

Mitte November wurde der offizielle Spielball vorgestellt, nach und nach folgen in den kommenden Wochen die Trikots der Nationalmannschaften und natürlich auch die Schuhe, mit denen die Stars bei der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland spielen werden. Parallel zum angestammten Wintersportgeschäft sorgt das größte Sportereignis 2024 - neben den Olympischen Spielen in Paris - in kommender Zeit für stetigen Nachschub in den Regalen der Sportfachhändler; in den tatsächlichen Regalen, aber auch den virtuellen in den Online-Shops. Der Sportfachhandel verknüpft hohe Erwartungen mit dem Sportjahr 2024. Von dem wird nach Einschätzung vieler Experten auch Sport-Scheck profitieren - aktuelle Pleite hin oder her.

Zur SZ-Startseite
Kevin Kuranyi

SZ PlusReden wir über Geld
:"Klar bin ich dem Ruf des Geldes gefolgt"

Kevin Kuranyi war 15 Jahre Fußballprofi, jetzt ist er Spielerberater. Wie viel man in dem Job wirklich verdient, wieso ihm der Sport zu politisch ist und warum er seinen Porsche verkauft und den Gewinn in Bitcoin investiert hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: