Sparkassenverband:Lieber ein "voll im Stoff" stehender Präsident

Lesezeit: 3 min

Sparkassenverband: Liane Buchholz kann gesunde Sparkassen vorweisen und hat die Fusion ihrer Versicherer und Bausparkassen durchgesetzt - kein ganz schlechter Leistungsnachweis.

Liane Buchholz kann gesunde Sparkassen vorweisen und hat die Fusion ihrer Versicherer und Bausparkassen durchgesetzt - kein ganz schlechter Leistungsnachweis.

(Foto: Ole Spata/picture alliance / dpa)

Der sehr männlich geprägte Sparkassenverband hat erstmals die Chance auf eine Frau an der Spitze. Doch nun sät ein einflussreicher Funktionär Zweifel.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Deutschlands Sparkassen gelten nicht unbedingt als Karriereschmieden für weibliche Führungskräfte. Ihre Branchentreffen sind geprägt von dunklen Anzügen und roten Krawatten. Unter den 885 Vorstandsmitgliedern in bundesweit gut 360 Sparkassen gibt es bislang nur 57 Frauen - ein Anteil von 6,4 Prozent, wie das Analysehaus Barkow Consulting unlängst ermittelt hat. Aber immerhin: Zuletzt stieß im Vorstand des Dachverbandes DSGV sogar eine Frau hinzu. Auch sie mahnte zum Amtsantritt Verbesserung in Sachen Frauenförderung an und sagte, es gebe "noch Luft nach oben".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Krieg in der Ukraine: Zerstörte Panzer bei Kiew
Krieg gegen die Ukraine
Die besondere Expertise des BND
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Zur SZ-Startseite