bedeckt München
vgwortpixel

Arbeitsmarkt:Spaniens verlorene Generation

Unemployment Forces Spanish Youth To Live At Home

Viele junge Spanier leben noch bei ihren Eltern. Wer in Ruhe Freunde treffen will, macht dies lieber draußen im Grünen.

(Foto: Navarrete/Bloomberg)

Obwohl sich das Land von seiner Wirtschafts- und Immobilienkrise erholt hat, sind die Perspektiven für junge Menschen schlecht. Für Akademiker gibt es kaum Stellen. Schuld: eine verfehlte Bildungspolitik.

Mit viel Liebe hat Izarne Oyarzabal an dem Modell für ihre Diplomarbeit im Fach Architektur an der Complutense-Universität in Madrid gearbeitet: ein Gebäude für die staatlichen Bildarchive. Doch als sie es vor fünf Jahren der Examenskommission vorführte, wusste sie längst, dass es keine Chance haben wird, jemals in einem Architektenwettbewerb vorgestellt zu werden. Denn während sie studiert hatte, war die spanische Wirtschaft abgestürzt, Folge des Platzens einer gigantischen Immobilienblase.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Herausgeber der "Berliner Zeitung"
"Warum sollte ein Verleger sich nicht äußern?"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"