bedeckt München 32°

Soziologe Beckert über die Entstehung von Wert:Das Individuum ist nicht genug

Wirtschaftssoziologe Jens Beckert.

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa; Grafik: SZ)

Wie kommt es, dass ein in Formaldehyd gepackter Hai zwölf Millionen Euro kostet? Allein mit den Methoden der Ökonomik, glaubt Jens Beckert, lässt sich die Frage nach dem Wert nicht beantworten. Er sucht nach anderen Erklärungen.

Jens Beckert interessiert sich für die einfachen Fragen. Etwa: Wie kann es sein, dass die eine Flasche Wein 1,50 Euro, eine andere aber 200 Euro kostet? Einfache Fragen, die ganz schön kompliziert werden, wenn man länger darüber nachdenkt. Sie provozieren Beckerts Suchinstinkt. "Das ist wie ein Puzzle", sagt er. "Am Anfang hat man noch nicht alle Teile beisammen, dann weiß man nicht, wie diese zusammenpassen. Dann aber entsteht ein Bild - und plötzlich versteht man, was man zuvor nicht verstanden hat."

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Psychologie
"Wie ein Narzisst aus dem Lehrbuch"
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Campingfahrzeug im Test
Ein kleines Stückchen Freiheit
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind