bedeckt München 29°

Montagsinterview:"Mein Bruder ist mein bester Freund"

Alexander und Konstantin Sixt (v. li.) in der Zentrale des Unternehmens in Pullach.

Alexander und Konstantin Sixt übernehmen von ihrem Vater das Familienunternehmen - ein Gespräch über große Gefühle, einen knappen Fuhrpark, das Reisen nach Corona und die künftige Rolle des E-Autos.

Von Dieter Sürig und Vivien Timmler

Die Büroräume in Pullach sind so gut wie menschenleer. Alexander und Konstantin Sixt müssen sie alle durchqueren, um zu ihrem Büro zu kommen. Sie teilen sich nicht nur einen Raum, sondern auch einen Schreibtisch. Laut wird es hier angeblich nie. Bei der Hauptversammlung an diesem Mittwoch übernehmen sie die Führung bei Europas größtem Autovermieter von ihrem Vater Erich, 76 - in schweren Zeiten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bornholmer Grundschule Deutschland Berlin 13 02 2009 Bornholmer Grundschule Garderobe Putzschäd
Berlin
Wer hier wohnt, hat verloren
Italy Livigno View of woman and man riding mountain bike downhill model released PUBLICATIONxINxGE
Transalp zum Gardasee
Mit dem Mountainbike über die Alpen
Motor boats in the port of Salò, Lake Garda, Brescia province, Lombardy, Italy (Nico Stengert)
Bootsunfall auf dem Gardasee
"Nur weil man Geld hat, ist nicht alles erlaubt"
News Bilder des Tages Coronaleugner in der Öffentlichkeit. Eine Gruppe von 11 Coronaleugnern und Impfgegnern demonstrie
Protestbewegungen
Das sind doch keine Rebellen
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB