Reden wir über Geld:"Der Berg ist kein Therapiegerät"

Reden wir über Geld: Hüttenwirtin Silvia Huber, 56.

Hüttenwirtin Silvia Huber, 56.

(Foto: Kufsteiner Land)

Hüttenwirtin Silvia Huber weiß, was zu tun ist, wenn Wanderer mit Tunnelblick bei ihr einkehren, warum Kaiserschmarrn ein gutes Geschäft und Frauensolidarität so wichtig ist.

Von Martin Langeder und Mareen Linnartz

Wer Silvia Huber treffen will, muss zwei Stunden durchs Kaisertal bei Kufstein wandern, an dessen Ende sie eine Schutzhütte mit Bergsteigerschule betreibt. Die 56-Jährige könnte die ältere Schwester von Pippi Langstrumpf sein: ein Schuh grün, der andere rot. Und auch sonst macht sie vieles so, wie es ihr gefällt. Am Geländer der Hütte flattern bunte Fahnen, wer seine Buchung absagt, wird gebeten, statt einer Stornogebühr für Hilfsprojekte in Nepal zu spenden. Auf der Speisekarte steht glutenfreier Buchweizenkuchen statt Apfelstrudel. Am Nachmittag macht Silvia Huber eine Pause und setzt sich mit einem Espresso in die Gaststube.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Stimmabgabe
Wen man wählen soll
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Have you ever wondered what a yacht inspired by both Freddie Mercury and Forrest Gump would look like? Wonder no more, a
Superyachten
"Wenn Sie darüber nachdenken, ob Sie sich das leisten können, dann können Sie es sich nicht leisten"
World Trade Center, NYC World Trade Center, New York City terrorist attack, September 11, 2001. New York NY USA Copyrig
Schily und Fischer über 9/11
"Die Bilder sind mir unauslöschlich in Erinnerung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB