bedeckt München 26°

Geldanlage:Was Anleger beim Silber beachten sollten

SILBER-MÜNZSCHATZ IN ENGLAND ENTDECKT

Schon die Römer nutzten in der Antike Silbermünzen.

(Foto: Barry Batchelor/DPA)

Das Edelmetall stand lange im Schatten des glänzenden Goldes, doch nun zieht der Preis enorm an. Viele Anleger investieren deshalb in Silber. Dabei gibt es viele Risiken.

Von Victor Gojdka, Frankfurt

Man kann die Rolle des Silbers in der Weltgeschichte fast tragisch finden: Schon auf dem Siegertreppchen steht das Metall bloß für den zweiten Platz, auch mythologisch verbindet es sich mit dem matten Glanz des Mondes, während Gold für die allüberstrahlende Sonne steht. Silber ist überall bloß ewiger Zweiter, abgeschlagen hinter dem selteneren Gold. Doch zumindest an der Börse deutet sich nun ein Wachwechsel der Metalle an.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Explosion in Libanon
"Das ist viel. Das ist zu viel für das Volk"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Deutsche Bahn präsentiert neue Bekleidung der Bahnmitarbeiter
Maskenpflicht in der Bahn
Maske auf oder aussteigen
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Zur SZ-Startseite