bedeckt München
vgwortpixel

Siemens und Fridays for Future:Kaesers unmoralisches Angebot

Fridays for Future bei Siemens

Siemens-Chef Joe Kaeser hatte der Klimaaktivistin Luisa Neubauer einen Posten im Aufsichtsrat von Siemens Energy angeboten.

(Foto: dpa)

Der Konzern-Chef wollte die Klima-Aktivistin Luisa Neubauer in den Aufsichtsrat von Siemens Energy holen. Sie konnte das Angebot nicht annehmen. Nur Geplänkel? Nein. Hier kulminiert ein Grundkonflikt dieser Tage.

Netter Gag, was sich Siemens-Chef Joe Kaeser da ausgedacht hatte: der Klima-Aktivistin Luisa Neubauer einen Platz im Aufsichtsrat von Siemens Energy anzubieten. Und klar, dass Fridays for Future kneift: nur keine Verantwortung übernehmen! So könnte man das Geplänkel zwischen den Vertretern des wichtigsten deutschen Konzerns und der Umweltbewegung abtun, aber das wäre zu kurz gedacht. In Wirklichkeit kulminiert hier ein Grundkonflikt dieser Tage.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus und die Wirtschaft
Zwangspause in China
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten