bedeckt München 25°

Raus aus der Schmuddelecke:Besserer Sex

"Es gibt großen Bedarf, die sexuelle Stimulation gerade von Frauen zu enttabuisieren." Start-up-Gründer Denise Kratzenberg und Maximilian Horwitz.

(Foto: oh)

Start-ups wie Cheex aus Berlin mischen die Pornoindustrie auf. Sie wollen ein Gegenentwurf sein - ohne Gewalt, ohne Werbung, ohne Viren. Und sie haben eine neue Zielgruppe entdeckt: Frauen.

Von Clara Thier und Kathrin Werner

Auf den ersten Blick hat der Job keinen besonders aufregenden Namen: Content Researcher. Doch Cheex kann sich jedes Mal vor Bewerberinnen und Bewerbern kaum retten, wenn das junge Berliner Unternehmen die Stelle neu besetzen muss. Das liegt daran, welchen Content man bei Cheex researchen muss, beziehungsweise darf: Pornos. "Most wanted Stelle des Internets", sagt Cheex-Gründerin Denise Kratzenberg.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Türkenstrasse 50
Wohnen in München
"Es wurde versucht, die rauszuekeln"
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
ThyssenKrupp - Hochofen
Thyssenkrupp
Heavy Metal
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB