bedeckt München 23°

Serie Impulsgeber:Blogger und Banker

Dirk Elsner, 52, begeistert sich für alles Digitale. Anfang März nahm er an einem Programmiermarathon teil.

(Foto: OH)

Dirk Elsners Wort hat Gewicht in der Finanzgemeinde. Sogar im Bundestag hören sie dem Experten zu.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Dirk Elsner ist 52 Jahre alt und kann eine erfolgreiche Karriere in der Finanzwirtschaft vorweisen. Unter normalen Umständen wäre beides nicht weiter erwähnenswert, aber normal sind die Umstände eben nicht, unter denen Elsner arbeitet. Denn der Norddeutsche ist eine der herausragenden Figuren der Fintech-Szene - jener wimmelbildähnlichen Branche, die geprägt ist von smarten Gründern mit Firmensitz in coolen Lofts in Berliner Hinterhöfen, ohne viel Vergangenheit, aber mit viel Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft. Und, natürlich, dem selbst gewählten Auftrag, die Bankenwelt anzugreifen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Grippe
Krank zur Arbeit
Warum die Freiheit im Home-Office trügerisch ist
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Heinz Strunk
Heinz Strunk
"Manchmal kam ich vor heller Angst nicht aus dem Bett"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB