Finanzmarkt:Macht sich die Deutsche-Bank-Tochter DWS grüner, als sie ist? 

Lesezeit: 3 min

30.03.2021, Frankfurt am Main, DEU, Ein Turm der Deutschen Bank im Sonnenlicht im Frankfurt *** 30 03 2021, Frankfurt am

Wie grün geht's hier zu? Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt.

(Foto: Hannelore Foerster via www.imago-images.de/imago images/Hannelore Förster)

US-Aufseher untersuchen erneut Vorwürfe gegen die Deutsche Bank. Diesmal geht es um eine Frage, die gerade die ganze Finanzwelt beschäftigt.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Nicht immer hat die Börse recht, aber manchmal macht sie den Ernst der Lage unmissverständlich klar: Nachdem das Wall Street Journal am Mittwochabend über neue Untersuchungen der US-Börsenaufsicht gegen die Deutsche-Bank-Tochter DWS berichtet hatte, brach der Aktienkurs der ebenfalls börsennotierten Frankfurter Fondsgesellschaft zeitweise um bis zu 13 Prozent ein - ein Kursverlust, der nicht alle Tage vorkommt. Mehr als eine Milliarde Börsenwert lösten sich binnen Stunden in Luft auf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Zur SZ-Startseite