Schweden:Coop öffnet wieder etwas

Nach einem Hackerangriff sind Hunderte Läden der hart getroffenen schwedischen Supermarktkette Coop mittlerweile wieder offen. Wie aus einer Auflistung des Unternehmens hervorging, waren am Dienstagvormittag noch etwa 250 der rund 800 Coop-Filialen in dem skandinavischen Land dicht, also etwa 550 wieder geöffnet. In vielen der geöffneten Läden konnten die Verbraucher allerdings zunächst nur per App bezahlen, während Techniker vielerorts dabei waren, die Kassensysteme wieder zum Laufen zu bringen. Coop zählt in Schweden zu den führenden Supermarktketten. Die Kassensysteme etlicher Coop-Läden waren am Freitagabend Opfer eines Hackerangriffs geworden, der auch Hunderte andere Unternehmen stark betroffen hatte. Coop musste wegen des Angriffs am Wochenende fast alle Läden schließen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB