Schwangerschaft:Das Geschäft mit dem Bauch

Lesezeit: 9 min

Close up of pregnant woman holding cup at the window model released Symbolfoto property released PUB

Die Monate der Schwangerschaft sind heute vor allem auch welche, in denen unzählige Konsumentscheidungen anstehen.

(Foto: imago/Westend61)

Welche Klinik ist die richtige? Und welcher Kinderwagen? Früher besprach man das mit Freunden oder der Mutter. Heute sind immer mehr Schwangere verunsichert und beauftragen einen "Babyplanner". Was sagt das über unsere Gesellschaft aus?

Von Lea Hampel, Bochum/München

Kurz lacht sie los. Sie sitzt im Restaurant eines Münchner Hotels, die dunkelblaue Bluse perfekt gebügelt, die Lippen rot geschminkt, alles an ihr wirkt vornehm. Nur das Lachen ist laut, fast befreit. "Du hast erst mal einen Herzinfarkt gekriegt", sagt sie zu der Frau neben sich. Die wiederum lacht mit, nickt, um gleich darauf den Kopf zu schütteln in Erinnerung an ihr erstes Treffen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB