Internationale Wirtschaft:"Die deutsche Haushaltspolitik ist ein Sicherheitsrisiko für Europa"

Lesezeit: 7 min

Fallschirmjäger der Bundeswehr bei der Luftlandeübung Swift Response in Rumänien. (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Deutschland muss mehr für Verteidigung ausgeben - und sich dafür höher verschulden, fordert der Ökonom Moritz Schularick. Ein Gespräch über das mögliche Comeback von Donald Trump, Chinas Ambitionen als neue Großmacht und Europas Rolle in der Welt. 

Interview von Alexander Hagelüken

Kurz nachdem US-Präsident Joe Biden Strafzölle auf chinesische E-Autos und andere Produkte verhängt hat, empfängt Moritz Schularick zum Gespräch. Der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft sieht einen neuen Kalten Krieg - und fordert die Bundesregierung auf, durch mehr Verteidigungsausgaben für Sicherheit und Wachstum zu sorgen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAutoversicherung
:Und es wird noch teurer

Wenn es am Gardasee hagelt, kostet das den deutschen Versicherer HUK-Coburg Millionen. Der Klimawandel trifft die Autoversicherer hart, sagt Konzernchef Klaus-Jürgen Heitmann. Deshalb müssten die Preise weiter steigen.

Von Herbert Fromme

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: