bedeckt München 21°

Schifffahrt - Mühlheim am Main:Mainfähre wird nach Bruch von Führungsseil untersucht

Mühlheim (dpa/lhe) - Nach der Bergung einer Fähre auf dem Main bei Offenbach wird nach der Ursache für die Panne gesucht. "Experten der Polizei und des Wasser- und Schifffahrtsamtes sind zurzeit mit den Untersuchungen beschäftigt", sagte eine Sprecherin des Kreises Offenbach am Dienstag. Auch sei noch unklar, wie stark das Schiff beschädigt ist. Auch einen Tag, nachdem das Führungsseil der Fähre bei Mühlheim (Kreis Offenbach) gebrochen und das Schiff manövrierunfähig geworden war, gab es demnach noch keine Hinweise, wie es dazu gekommen war. "Wann wir mehr wissen werden, ist zurzeit noch unklar", sagte ein Sprecher der Polizei.

Ungewöhnlich an dem Vorfall ist, dass der Bruch des Seils am Montag nur Stunden nach Wiederaufnahme des seit Herbst 2017 ruhenden Fährbetriebs zwischen Mühlheim und Dörnigheim (Main-Kinzig-Kreis) bei Offenbach auftrat. Die Winde der Hochseilanlage wurde dem Kreis zufolge im vergangenen Jahr erneuert. Die Fähre wurde durch den Bruch des Drahtseils manövrierunfähig und musste von Einsatzkräften zurück an Land gebracht werden. Verletzt wurde dabei niemand. Erste Zeugen habe die Polizei bereits am Montag befragt, wie es vom Landkreis hieß.

Mit Blick auf eine erneute Inbetriebnahme der Fähre gab sich die Sprecherin des Kreises zurückhaltend. "Wir können keinen Zeitpunkt nennen, so lange der entstandene Schaden unklar ist." Denn danach richte sich die Reparaturdauer. Für Pendler sei die Situation ärgerlich, da die Fähre für eine Entlastung hätte sorgen sollen. "Nun müssen die Autofahrer leider erneut auf ihre frühere Strecke zurückkehren", hieß es. Ohne Fähre.