bedeckt München 26°

Schifffahrt - Mühlheim am Main:Mainfähre nach Bruch von Führungsseil manövrierunfähig

Mühlheim (dpa/lhe) - Nur wenige Stunden nach der Wiederaufnahme des Fährbetriebs zwischen Mühlheim und Dörnigheim bei Offenbach ist am Montag ein Teil des Führungsseils, mit dem die Fähre über den Fluss manövriert wird, gebrochen. Die Fähre wurde manövrierunfähig, driftete allerdings nicht ab und konnte durch die Rettungskräfte geborgen und zurück an Land gebracht werden, wie die Bereitschaftspolizei mitteilte. Es wurde niemand verletzt, auch alle an Bord befindlichen Fahrzeuge blieben unbeschädigt. Warum das Drahtseil riss, war zunächst unklar. Der Zwischenfall ereignete sich kurz nach der Wiederinbetriebnahme der Fährverbindung zwischen Mühlheim (Kreis Offenbach) und Dörnigheim (Main-Kinzig-Kreis). Während der gut zweistündigen Bergungsarbeiten wurde der Main für die Schifffahrt gesperrt. Betroffen waren neun Schiffe.

"Natürlich haben wir uns einen anderen Start des Fährbetriebs gewünscht", sagte der Landrat des Kreises Offenbach, Oliver Quiling (CDU). Der Kreis werde nun eng mit den zuständigen Stellen und dem Betreiber zusammenarbeiten, um den Vorfall aufzuklären. Die Fähre sei vorerst stillgelegt worden. Die Winde der Hochseilanlage wurde dem Kreis zufolge erst im vergangenen Jahr erneuert.